PianotastaturIndex  
HOMERECORDING-STUDIO
 

HOME

Synthesizer1
Synthesizer2
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
juno60

 

ROLAND JUNO-60 ( 1982 )

Analogsynthesizer

Technische Daten:
6 - stimmig
1 VCO 1 VCF 1 ADSR pro Stimme
1 Gesamt LFO: Dreiecksschwingung

 

Der JUNO-60 klingt wirklich sehr fett und analog.

Der Chorus rauscht etwas, was aber nicht wirklich stört

 

virus

 

ACCES VIRUS KB ( 1999 )

Virtuell-Analoger Synthesizer

  • 24 Stimmen
  • 3 Oszillatoren pro Stimme
  • 16-fach Multimode
  • komplettes internes 24 Bit Prozessing
  • 24 Bit D/A und 18 Bit A/D Wandler
  • 82 gleichzeitig verfügbare Effekte
  • 32 Band Vocoder
  • Ringmodulator
  • Stereo FM mit externen Eingangssignalen
  • Envelope Follower
  • Analog Boost (extern regelbar)
  • Besonderes: Sehr gute, brachiale Bässe, seidenweiche Flächen, für Analogsounds
  • Für mich einer der besten virtuell analogen Synthesizer
jp8000

 

ROLAND JP-8000 ( 1996 )

Virtuell-Analoger Synthesizer

Tastatur: anschlagdynamisches 49-Tasten 
Tonerzeugung: Digital Virtual Analog Modeling
 Maximale Polyphonie: 8 Noten 
 Oscillators per Voice: Min 1 - Max 2 
 Preset Memory: 128 Patches, 64 Performance
 User Memory: 128 Patches, 64 Performance 
 Arpeggiator: 90 Typen 
 Effekte: Chorus (12) Delay (5) 
 Controls: 16 Fader, 67 Taster/Regler, Bender, Ribbon 
 Display: Beleuchtetes 2 x 16 Zeichen Display 
 Besonderes: für Techno und Trance Sounds, Leads, Bässe und Pads, sehr gute und schnelle Bedienung

cz1

 

CASIO CZ-1 ( 1986 )

Digital Synthesizer Phase Distortion,61 anschlagdyn. Tasten (monophon) für Velocity und Modulation, 8-fach Multitimbral, 2 DCO, 2 DCA, 2 DCW, max. 16 Stimmen,Chorus, Mod. ein/aus,MIDI in/ out/ tru, Cartridge RA-3, RA-5, Ra-6

SOUND:
Ein Vergleich mit den Yamaha FM Synthesizern sollte erlaubt sein, da sowohl die Synthese, als auch der Klang der CZ Synthesizer, gewisse Ähnlichkeiten hat. Im Gegensatz zu FM-Synthsizern ist die PD-Synthese relativ einfach zu programmieren, lehnt sie sich vom Aufbau d stark den analogen Vorbildern an. Die Klänge der CZ Syntheseizer sind sehr lebendig, meist metallisch und neigen zu einer speziellen Art Distortion-Effekt, der auch der FM Synthese ihren ganz speziellen Charakter aufgedrückt hat. CZ Sounds eignen sich hervorragend als Ergänzung zu echten Analog-Synthesizern, und gelten selbst heute noch als Geheimtip für außergewöhnliche Lead-, Brass- und Sequencing-Sounds. Vor allem perkussive Effektklänge zählen dank des Rauschgenerators zu den Stärken der CZ-Synthsizer.

synth2